Sprungziele
Inhalt

Wahl zum Seniorenbeirat 2022

Am Montag, 5. September, wird in der Storm-Stadt ein neuer Seniorenbeirat gewählt. „Alle Bürgerinnen und Bürger der Generation 60+ mit Hauptwohnsitz in Husum sind aufgerufen, ihre Stimme abzugeben oder sich selbst zur Wahl zu stellen“, wirbt Bürgermeister Uwe Schmitz für eine große Beteiligung.

Der Seniorenbeirat besteht aus 20 Mitgliedern, fünf davon bilden den Vorstand. Die Aufgaben der Mitglieder sind vielfältig: Sie

  • besuchen regelmäßig Ausschüsse der Stadt Husum
  • können auf politischer Ebene mitreden und Anträge stellen
  • sind Mittlerin und Mittler zwischen Bürgerschaft, Politik und Verwaltung
  • laden zu unterschiedlichsten Versammlungen, Vorträgen und Aktivitäten ein
  • sind in der Interessenvertretung unabhängig, überparteilich und konfessionell neutral
  • geben Rat in Sprechstunden
  • unterstützen bei Themen, wie beispielsweise Gesundheit und Soziales
  • sind in den Seniorenbeiräten auf Kreis- und Landesebene vertreten und vieles mehr.

Die Bewerbungsflyer werden ab Anfang August an alle Husumer Seniorinnen und Senioren versandt und das sind immerhin 8.253 (Stand 21. Juli 2022) der insgesamt 23.819 Einwohnerinnen und Einwohner (Stand 31. Mai 2022).

Wer sich für die Arbeit im Seniorenbeirat interessiert, kandidieren und aktiv mitmischen möchte, füllt bis zum 29. August die Abreißkarte auf dem Bewerbungsflyer aus und schickt diese an die Stadt beziehungsweise gibt sie direkt dort am Infotresen ab.

Ansprechpartnerin für weitere Informationen rund um die Wahl ist Bettina Albrecht. Kontakt: Telefon 04841-666-113 oder per Mail bettina.albrecht@husum.de.

Wann, wo und wie wird der Seniorenbeirat gewählt?

Der Seniorenbeirat wird am Montag, 5. September, gewählt. Die Versammlung findet von 14 bis 18 Uhr im Ratssaal des Rathauses statt.

Die Kandidatinnen und Kandidaten, die ihre Bewerbung bis zum 29. August abgegeben haben, erhalten zu Beginn der Wahlveranstaltung die Gelegenheit, sich kurz vorzustellen. Anschließend findet die Wahl statt. Wahlberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger Husums ab dem 60. Lebensjahr und das sind immerhin 8.253 Personen. Jede Person, die wählen möchte, hat 20 Stimmen. Diese Zahl ergibt sich aus dem Seniorenbeirat, der sich aus 20 Mitgliedern zusammensetzt.

Zur Prüfung der Wahlberechtigung bittet die Stadtverwaltung um Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses.

Die konstituierende Sitzung, in der ein neuer Seniorenbeirat gegründet wird, findet ein paar Wochen nach der Wahl statt. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Satzung über die Bildung eines Seniorenbeirates ist nachstehend per PDF einsehbar. Erhältlich ist diese auch am Infotresen des Rathauses.

Seniorenbeirat neu gewählt

Im Ratssaal des Rathauses fand jüngst die Neuwahl des Seniorenbeirates statt. Entsprechende Informationen unter dem Motto „Husum mitgestalten!“, waren zuvor an 8.253 Husumer Bürgerinnen und Bürger ab 60 Jahre verschickt worden. Letztendlich meldeten sich 53 Personen, um für das Ehrenamt zu kandidieren.

Alle Kandidatinnen und Kandidaten stellten sich vor der Wahl im Ratssaal kurz vor, 20 von ihnen wurden anschließend in den Beirat gewählt.

Der neue Seniorenbeirat setzt sich aus folgenden Personen zusammen: Heike Fröhlich, Manfred Kruse, Ralf Ahrens, Kay Iwers, Antje Damschen, Inge Lammers, Silvia Nowack, Karin Hausmann-Cortain, Carsten Carstensen, Doris Christiansen, Klaus-Peter Willhöft, Petra Blume, Jürgen Laumeier, Hans-Hermann Meier, Stefan Wollenburg, Horst-Michael Otto, Sven Rahder, Uwe Ehrich, Horst Lorenzen und Günther Pflaeging.

Wahlleiter und Bürgermeister Uwe Schmitz zeigte sich sehr zufrieden mit der Veranstaltung und freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat.

Demnächst findet die konstituierende Sitzung des neu formierten Beirates statt, der dann wiederum aus den eigenen Reihen einen fünfköpfigen Vorstand wählt. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Der Seniorenbeirat wird alle vier Jahre gewählt.

Bewerbungsflyer:

Satzung: