Hilfsnavigation

Schriftzug Stadt Husum
Titelfoto Leben
22.06.2020

Ferien-Aktionen: Bau von Lütt Lüttsum und Entdeckertouren

(von links) Sarah Weber (Stadtbibliothek), Franziska Horschig (Museumsverbund NF), Christian Gehlsen (Haselund Holzhäuser), Gerhard Brodersen (Museumsverbund NF), Katrin Henn (BISS), Heike Bayer (FBS), Lars Wulff (BISS) und Bettina Görke (Museumsverbund NF).

© Simone Mommsen

Eine besondere Ferien-Aktion bietet Lütt Lüttsum, eine kleine Kinderstadt im Innenhof vom „Nordfriesland-Museum. Nissenhaus Husum“ in der Herzog-Adolf-Straße 25.

Kinder und Jugendliche bauen ab Montag, 20. Juli, ihre Stadt selber auf, füllen sie mit Leben und das bis zu zwei Wochen lang täglich von 10 bis 14.30 Uhr.

Wie so oft in Corona-Zeiten, gibt es allerdings auch beim Bau von Lütt Lüttsum Abstriche, die allerdings für jede Menge Abwechslung sorgen. In kleinen Gruppen werkeln Kinder und Jugendliche an den Häusern und gehen auch auf Entdeckertouren. Sie erkunden Spielplätze, lassen sich durch die Stadt führen, suchen einen Schatz im Museum, nehmen an Aktionen in der Stadtbibliothek teil und vieles mehr.

Vorschulkinder und Kinder der ersten Schulklasse haben sogar die Möglichkeit, den Tag ab 7.30 Uhr mit einem mitgebrachten Frühstück in der Ev. Familienbildungsstätte (Woldsenstraße 47) zu beginnen. Sie sind dann durchgehend bis 12.30 Uhr im Rahmen der Ferien-Aktionen betreut. 

Eltern melden ihre Kinder bitte bis Mittwoch, 15. Juli, im städtischen Kinder- und Jugendforum BISS per Mail biss@husum.de oder telefonisch unter 04841-80000 an. Anmeldungen für die „Frühstückskinder“ bitte an fbs@dw-husum.de oder 04841-2153.

Ist die Anmeldung erfolgt, gibt es den genauen Ablauf per Post von der Ev. Familienbildungsstätte (FBS) zugeschickt.

Für weitere Informationen stehen die Teams von der FBS und vom BISS gerne zur Verfügung.

Zu Lütt Lüttsum: Gemeinsam mit dem Museumsverbund Nordfriesland, der Stadtbibliothek und dem BISS wurde mit der Ev. Familienbildungsstätte Husum des Diakonischen Werkes gGmbH die Idee einer Mitmach- und Mitbau-Kinderstadt als Ferien-Aktion entwickelt. Mitarbeiter des Unternehmens Haselund Holzhäuser sind unterstützend als Konstrukteure ebenfalls mit von der Partie.

Lütt Lüttsum gilt als Auftakt der Partizipation für Kinder und Jugendliche, in dem erste Schritte der Demokratischen Grundbildung erprobt werden. Zusammen wird ein Ziel formuliert, erarbeitet und für die Realisierung demokratisch abgestimmt. Die oben genannten Bündnispartnerinnen und Bündnispartner veranstalten im Herbst gemeinsam moderierte Workshops in ihren Husumer Einrichtungen, um die Teilhabe der Kinder und Jugendlichen zu verbessern beziehungsweise die Möglichkeit der Teilhabe und Mitbestimmung zu geben.

Kinder und Jugendliche können das Wort „Kinderrechte“ mit Leben füllen. Sie werden eingeladen, um gemeinsam mit den Bündnispartnerinnen und Bündnispartnern die Weiterentwicklung von Lütt Lüttsum zur Hafenstadt zu entwickeln. Für diese werden die Häuser 2021 wieder aufgebaut, ein Spielschiff wird sich dazugesellen sowie zwei weitere Häuser - alles selbstgebaut versteht sich.

Das Sommerferienprojekt 2020 ist Teil des Projektes „Have a Part in Lüttsum – Hafenstadt Husum“ und wird über Projektgelder der Aktion „It’s your Participation“ von „Kultur macht stark“ finanziert. Die Teilnahme ist für die Kinder und Jugendlichen durch die Förderung kostenfrei.

Kontakt

Simone Mommsen
Hauptamt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon:  04841 666-116
simone.mommsen@husum.de
Raum:  121
Kontaktformular

Sprechzeiten

Dienstag und Mittwoch
8:30 Uhr bis 12:30 Uhr