Hilfsnavigation

Schriftzug Stadt Husum
Titelfoto Leben

Husum ist Fairtrade-Town

Husum hat das begehrte Siegel erhalten und ist seit Ende November diesen Jahres nun offiziell Fairtrade-Town. Damit setzt die Storm-Stadt ein klares Zeichen für die Zukunft: Der Faire Handel soll gefördert und gemeinsam mit Politik, Wirtschaft sowie engagierten Bürgerinnen und Bürger stärker ins Bewusstsein der Menschen gerückt werden.

Eine große Aufgabe, an der eine Steuerungsgruppe eifrig gearbeitet hat und das auch zukünftig tun wird. Für die Mitglieder galt es unter anderem im Vorwege, Husumer Geschäfte, Institutionen, Gastronomie-Betriebe, Hotels und alle, die Fairtrade-Produkte anbieten oder nach dem Fairtrade-Gedanken handeln, zu ermitteln.

Es gibt in Husum einige Betriebe, die Fairtrade-Produkte anbieten.

© Pressestelle Stadt Husum

Das Projekt startete vor gut zwei Jahren und ist nun, dank des ehrenamtlichen Engagements der Steuerungsgruppe, am Ziel. Das erste Ziel wohlgemerkt, denn jetzt startet eine neue Aufgabe: Die Region durch das, was sie bietet, zu stärken und das Bewusstsein der Menschen für das Thema zu schärfen. 

Aktionen, Vorträge und Veranstaltungen gehören natürlich dazu. Aktuelle Termine entnehmen Sie bitte der Presse (Print und online) sowie der Husum-Homepage. Ein Termin für kommendes Jahr steht schon jetzt fest: Am 8. Mai 2020 wird die Auszeichnung zum Fairtrade-Town gefeiert. Das genaue Programm folgt zeitnah.

Wo und welche Produkte derzeit in Husum im Angebot stehen, zeigt ein übersichtlicher Stadtplan, der in dem ansprechenden Faltblatt integriert ist. Zudem sind die Anbieterinnen und Anbieter einzeln aufgelistet und es gibt Informationen zum Thema.

Wer sich als Fairtrade-Anbieterin oder Anbieter in dem Flyer wiederfinden möchte, kann sich per Meldebogen bewerben. Erhältlich ist der Anmeldebogen am Infotresen des Rathauses, wo er ausgefüllt auch wieder abgegeben werden kann.

Download: Meldebogen und Flyer.

Online-Rücksendung des Meldebogens bitte an friedemann.magaard@st-marien-husum.de.

Handel, Handwerk und Gewerbe können sich fur weitere Informationen und Rückfragen gerne bei Friedemann Magaard per Mail an friedemann.magaard@st-marien-husum.de oder bei Silke Lazarevic an info@silke-schmuck.de melden.

Kurzer Rückblick:

Im Januar 2018 fand im Husumer Rathaus auf Einladung der Stadt eine Auftaktveranstaltung zum Thema „Fairtrade-Town Husum“ statt. Das Interesse der Husumerinnen und Husumer war groß, erste Ideen zur Umsetzung kamen an dem Abend bereits auf den Tisch.  Abschließend trugen sich Interessierte für die Gründung einer Steuerungsgruppe in eine Liste ein. Anvisiert war, das begehrte Zertifikat 2019 zu erhalten und das hat geklappt

Global denken, lokal handeln

Weltweit gibt es über 2.200 und bundesweit mehr als 500 Städte und Kommunen, die das Fairtrade-Town-Siegel tragen. In Schleswig-Holstein sind es mittlerweile 20. Das Bewusstsein für nachhaltigen Konsum und gerechtere Handelsstrukturen wächst kontinuierlich. 2009 startete die internationale Kampagne Fairtrade-Towns.

Weitere Informationen zu den Kriterien, die es zu erfüllen galt, wer inzwischen alles dabei ist, zum Ideenpool und vieles mehr unter www.fairtrade-towns.de.

Kontakt

Stadt Husum
Der Bürgermeister
Zingel 10
25813 Husum

Telefon:  04841 666-0
Fax:  04841 666-100
info@husum.de
www.husum.de
Kontaktformular

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch, Freitag
08:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag
07:00 - 16:00 Uhr
1. Donnerstag im Monat
07:00 - 18:00 Uhr

Die Nebenstelle Damm 12 in Husum ist am Mittwoch geschlossen und am Donnerstag nur bis 16:00 Uhr erreichbar.

Sozialzentrum Husum und
Umland mit Jobcenter
mittwochs geschlossen
Hinweis: Team SGB XII / AsylbLG
montags, mittwochs und freitags geschlossen


Termine außerhalb der Öffnungs-
zeiten nach Vereinbarung