Hilfsnavigation

Schriftzug Stadt Husum
Titelfoto Leben
14.11.2019

Weihnachtspost für die Spezialpioniere

(von links) Stabsfeldwebel Ralf Thomsen, Major Ralf Schröder, Bürgervorsteher Martin Kindl, Bürgermeister Uwe Schmitz, Oberstabsfeldwebel Maik Seeberger und Oberst Matthias Zwick.

© Simone Mommsen

Das Spezialpionierregiment 164 „Nordfriesland“ ist derzeit mit fast 40 Soldaten unter anderem im westafrikanischen Mali für die von den Vereinten Nationen geführte Mission MINUSMA und im Irak für die Ausbildungsmission Capacity Building Iraq im Einsatz.

30 der Husumer Spezialisten für Feldlagerbau und -betrieb werden dabei auch die Weihnachtsfeiertage fernab der Heimat verbringen. Um ihnen gerade diese Zeit ohne ihre Familien ein wenig erträglicher zu machen, übergaben Bürgervorsteher Martin Kindl und Bürgermeister Uwe Schmitz weihnachtliche Präsentkörbe, die stellvertretend vom Kommandeur des Regiments, Oberst Matthias Zwick, sowie dem Chef und dem „Spieß“ der Einsatzkompanie und dem Vertreter der Familienbetreuungsstelle im Rathaus entgegengenommen wurden. Gemeinsam unterschrieben alle auf zwei großen „Weihnachten-in-Husum“-Bannern, die auch mit auf die Reise in die beiden Einsatzgebiete gehen.

„Es ist schön zu wissen, dass es der Stadt ein Anliegen ist, den Soldaten etwas Gutes zu tun“, so Oberst Zwick. Dass man sich zu Weihnachten über solche Post im Auslandeinsatz freut, weiß Martin Kindl als Soldat aus eigener Erfahrung. „Das ist etwas sehr schönes, was über die Zeit hilft“, sagte er.

„Wir möchten die Kameraden mit der Weihnachtpost wissen lassen, dass wir in der Advents- und Weihnachtszeit besonders an sie denken“, machte der Bürgermeister die tiefe Verbundenheit zwischen Stadt und Bundeswehr deutlich.

Kontakt

Simone Mommsen
Hauptamt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon:  04841 666-116
simone.mommsen@husum.de
Raum:  121
Kontaktformular

Sprechzeiten

Dienstag und Mittwoch
8:30 Uhr bis 12:30 Uhr