Hilfsnavigation

Schriftzug Stadt Husum
04.04.2017

Vermessung für Straßenkataster

Vermessung Straßenkataster
Ein mobiles Messfahrzeug fährt durch Husum, um eine Ergänzungsvermessung für das vorhandene Straßenkataster vorzunehmen.

© eagle eye technologies

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute (4.) und morgen (5.) wird ein eher ungewöhnliches Fahrzeug durch Husums Straßen fahren und das aus gutem Grund. Bei dem Fahrzeug mit Berliner Kennzeichen, aufwendiger Dachkonstruktion, Kameras und speziellen Sensoren handelt es sich um ein mobiles Messfahrzeug von der Firma „eagle eye technologies“.

Das Unternehmen wurde von der Stadt Husum beauftragt, eine Ergänzungsvermessung durchzuführen, um den Neubau und den Umbau von Straßen im vorhandenen Straßenkataster zu ergänzen. „Dies ist zwingend notwendig, da die Aufstellung des Straßenkatasters mittlerweile sechs Jahre her ist und sich in dieser Zeit viel im Husumer Stadtgebiet getan hat“, so Klaus Lorenzen, Leiter der Tiefbauabteilung.

Im Zuge der Vermessung werden auch Daten, wie beispielsweise von Straßenlaternen und Signalanlagen überarbeitet. Mit den auf dem Fahrzeugdach installierten Kameras werden keine Filme gedreht, sondern Einzelbilder aufgenommen, die ausschließlich den Straßenzustand und das Straßeninventar dokumentieren.

Der Stadt Husum nutzt die gesamten Daten ausschließlich zu internen Zwecken: Der Wertermittlung und Dokumentation der Verkehrs-Infrastruktur. Eine Veröffentlichung erfolgt zu keinem Zeitpunkt, die Stadtverwaltung unterliegt strengen Datenschutzregelungen.

Schnell gefunden