Hilfsnavigation

Schriftzug Stadt Husum
Titelfoto Leben
19.06.2018

BISS: Amir Jafir rappt mit Herz

BISS Amir Jafir
(v.l.) Amir Jafir, Lars Wulff und Nico Maas muszieren gemeinsam.

© Pressestelle Stadt Husum

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein junger Mann, eine Melodie und ein Mikrofon. Manchmal braucht es nicht viel, um etwas ganz besonderes zu erleben. Als Amir Jafari im Takt der Musik mit seinem Sprechgesang anfängt, nimmt er die Menschen um ihn herum mit auf eine Reise. Das Ziel ist seine Heimat Afghanistan.

Der 19-Jährige ist behutsam als Wegbegleiter unterwegs, er singt von seinen Erinnerungen an die Kriegswirren. Von dem Inhalt des Liedes in seiner Heimatsprache Dari ist für jene, die seine Sprache nicht kennen, zwar kein Wort ist zu verstehen - die Zerrissenheit und Ohnmacht über die Geschehnisse fernab des deutschen Alltags aber deutlich zu spüren.

Amir Jafari kam 2015 mit der großen Flüchtlingswelle nach Husum. Als er in der Beruflichen Schulen des Kreises Nordfriesland in Husum die Schulbank drückte, lernte er Lars Wulff kennen. Der war seinerzeit noch für das Diakonische Werk Husum an der Schule unterwegs, inzwischen ist er Leiter des städtischen Kinder- und Jugendforums BISS. „Ich sah, dass Amir Texte mit hatte, die für mich doch seltsam strukturiert waren und fragte ihn danach“, erzählt Lars Wulff. Bei dem Gespräch kam heraus, dass Amir Jafari eigene Songtexte schreibt, um seine Vergangenheit aufzuarbeiten.

Lars Wulff lud ihn irgendwann ins BISS ein, wo er mit Mikrofon und einer Musikanlage üben kann. Das nimmt der gebürtige Afghane liebend gerne an. Manchmal gesellen sich andere Jugendliche dazu, wie Nico Maas. Er setzt sich dann ans Schlagzeug, Lars Wulff an die Gitarre und Amir singt. „Jeder kann sich einklinken und gemeinsam mit anderen musizieren. Musik verbindet und das ist eine gute Möglichkeit, um junge Leute zusammenzubringen“, so der Leiter.

Wer Amir Jafari rappen hören möchte, sollte sich den 23. Juni vormerken. Dort tritt er nämlich zum „Fest der Begegnung“ auf der Festwiese im Schlosspark irgendwann zwischen 16 und 19.30 Uhr auf.

Schnell gefunden

Kontakt

Simone Mommsen
Hauptamt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon:  04841 666-116
simone.mommsen@husum.de
Raum:  315
Kontaktformular

Sprechzeiten

Dienstag und Mittwoch
8:30 Uhr bis 12:30 Uhr