Hilfsnavigation

Schriftzug Stadt Husum
Titelfoto Leben
09.08.2018

Oberst Arnt Kuebart: Zum Abschied Eintrag ins Gästebuch der Stadt

(v.l.) Bürgervorsteher Martin Kindl, Oberst Andreas Noeske, Oberst Arnt Kuebart und der stellvertretende Bürgermeister, Horst Bauer.

© Pressestelle Stadt Husum

Oberst Arnt Kuebart trug sich jüngst auf Einladung von Bürgervorsteher Martin Kindl und dem stellvertretenden Bürgermeister, Horst Bauer, ins Gästebuch der Stadt ein. Grund dafür war die Verabschiedung des Standortältesten der Husumer Bundeswehr, der seit 2016 Kommodore des Flugabwehrraketengeschwaders 1 (FlaRakG1) war.

„Wir möchten auf diesem Wege die gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt und der Garnison deutlich machen“, freuten sich der Bürgervorsteher und der stellvertretende Bürgermeister über den Gast.

Doch nicht nur über ihn, sondern auch über seinen Nachfolger, der ebenfalls zu dem Treffen eingeladen war: Oberst Andreas Noeske. Vergangene Woche übernahm der 48-Jährige die Geschicke des FlaRakG 1 während der offiziellen Kommandoübergabe.

Für Oberst Noeske ist Nordfriesland kein Neuland: Bereits 1995 zog es den gebürtigen Uelzener nach Stadum in Leck, wo er von 1995 bis 2000 erst als Feuerleitoffizier HAWK 1./FlaRakGrp 39 und später als Einsatzoffizier HAWK 1./FlaRakGrp 39 seinen Dienst tat. Anschließend war er an verschiedenen Standorten in Deutschland tätig sowie von 2011 für einige Jahre in Washington DC/USA und von 2014 bis 2016 in Husum als Kommandeur der  FlaRakG 26. Danach führte ihn sein militärischer Weg nach Berlin, wo er unter anderem als Referent für Luft- und Weltraum im Bundesministerium der Verteidigung – Büro der Staatssekretärin Dr. Suder – arbeitete.

Nun ist er wieder nach Nordfriesland zurückgekehrt, wo er das Husumer Geschwader führen und als Standortältester für die Garnison mit über 2000 Soldatinnen und Soldaten verantwortlich sein wird.

Oberst Arnt Kuebart zieht es indes nach London, wo er bis zum kommenden Jahr das Royal College of Defence Studies besucht.

Schnell gefunden

Kontakt

Simone Mommsen
Hauptamt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon:  04841 666-116
simone.mommsen@husum.de
Raum:  315
Kontaktformular

Sprechzeiten

Dienstag und Mittwoch
8:30 Uhr bis 12:30 Uhr