Hilfsnavigation

Schriftzug Stadt Husum
Titelfoto Leben

Rundgang - Das Schloss

Highslide JS
Schloss mit Krokusblüte
Highslide JS
Schlosspark - Krokusblüte

Das Schloss

Weiter im Osten schließt sich das Schlossviertel an. Ende des 16. Jahrhunderts bauten die Gottorfer Herzöge hier in einem Gebiet, das damals nicht zu Husum gehörte, ihr Schloss vor Husum. Weitgehend unverändert hat sich nur das Torhaus an der Schloßstraße erhalten. Es stammt aus dem Jahre 1612 und dokumentiert mit seinen Schweifwerkgiebeln und dem reich geschmückten Portal die Schmuckfreude jener Zeit. Hohe Giebel und sieben Türme machten das Hauptgebäude des Schlosses zu einer der bedeutendsten Anlagen der Renaissance. Es diente zeitweise den Herzögen als Residenz und wurde später Witwensitz. 1752 mußte die Anlage einer gründlichen Renovierung unterzogen werden, die aus dem alten Bau ein barockes Schloss machte. An dem Vorbild dieser Anlage orientiert sich die schrittweise Renovierung und Wiederherstellung des Gebäudes. 1980 erhielt das Schloss seinen Mittelturm zurück, so dass es sich jetzt auch äußerlich wieder so darstellt wie im Jahre 1752. Der Turm ist gut 40 m hoch und gibt ein neues altes Wahrzeichen der Stadt ab.

Im Innern sind die Räume aus dem 18. Jahrhundert erhalten geblieben. Treppenhaus, Rittersaal und die verschiedenen Empfangsräume können besichtigt werden. Berühmt sind die Kamine, die aus dem frühen 17. Jahrhundert stammen. Auch die Schlosskapelle mit dem über dem Altar befindlichen "Fürstenstuhl" kann wieder besichtigt werden. Von dieser verkleideten Empore aus nahm die herzogliche Familie am Gottesdienst teil. Alte Einrichtungsgegenstände vermitteln heute wieder den sakralen Eindruck des Raumes, der auch für gottesdienstliche Zwecke, u. a. für Hochzeiten, genutzt werden kann.

Gegenüber dem Schloss liegt mit seinen Treppengiebeln das alte Gebäude der Amtsverwaltung, das heute Kavalierhaus genannt wird. Ein reizvoller Blick auf die Hoffassade dieses Bauwerks bietet sich, wenn man von der Neustadt aus in eine kleine Auffahrt hineingeht. Ein kleiner Mittelturm gibt diesem Gebäude einen schlossartigen Anstrich.

Der Schlosspark zieht jährlich im Frühjahr Tausende von Menschen an, wenn dort Millionen Krokusse blühen. Ende März/Anfang April, je nach Witterung, ist die gesamte Rasenfläche mit den violettfarbigen Blüten bedeckt. Das Rätsel der Herkunft dieser Pflanzen ist bis heute ungeklärt.

In den Schlosspark gelangt man vom Schloss aus durch ein ebenfalls aus dem frühen 17. Jahrhundert stammendes Portal aus Sandstein. Hier finden Sie auch das bekannte Storm- Denkmal (von Brütt).

Schnell gefunden

Kontakt

Stadt Husum
Der Bürgermeister
Zingel 10
25813 Husum

Telefon:  04841 666-0
Fax:  04841 666-100
info@husum.de
www.husum.de
Kontaktformular